1.12.06

Weisheiten des Ghetto Scheich Teil 3

Der Ghetto Scheich kommt von ganz unten
Rasierklingen immer unter meiner Zunge
Nichts bewahrt mich außer die Angst vor der Stunde
Wie eine Moschee in Form einer Rotunde
Sind meine Verse unnachahmlich gelungen
Im Vertrauen auf Gottes Allmacht
Dichtung enthoben irdischer Schwerkraft
Gangster Rap dunkel wie die Nacht
Meine Verse Tageslicht, denn Wissen ist Macht
Islamwissenschaft wie Goldziher und Schacht
Pop-Islam wie das Buch von Julia Gerlach
Brutal wie die Deutsche Wehrmacht
Mein Traum ist, dass die Ummah erwacht
Islam praktiziert ohne –Ismus Verdacht
Viele Muslime haben den falschen Ansatz
Jet Namaz, Gebet ohne innere Andacht
Auch Frauen mit Hijab haben Anrecht
Auf den Pluralismusvertrag
Beim ersten Freitagsgebet

Im ehemaligen Reichstag
Ersuche ich Allah um Beistand
Zu islamischer Rechtssprechung
Bei gleichzeitiger Wahrung
Der deutschen Verfassung
Der Ghetto Scheich in der Islamischen Zeitung
Abu Bakr Rieger gibt sich beeindruckt:
„Wie schaffen sie die geniale Verbindung
Von Islam mit ihrer eigenen Meinung?“
Gedanken sind wie Kalifen:
Allahs Schatten auf Erden
Meine Gedanken ziehen umher
Rastlos wie mein Bruder Kerim
Manifestieren sich im Diwan
Der Ghetto Scheich nimmt Gestalt an
Wie die Seele in der Gestalt von Adam
Die Habermas-Ratzinger Diskussion
Beide Standpunkte in einer Person
Salafis machen „Istawa auf dem Thron“
Zum Dogma wie Christen Gottes Sohn
Bei Salafis und der turko-islamischen Tradition
Wird so einfach nur der Manhaj geklont
Die jeweilige Person bleibt ohne eigene Vision
Elmalılı und Al-Albani wussten das schon
Sagenhaft wie die Weisen von Zion
Abu Zeyneb: Scheich in Ghetto Version
Durch meinen Rap sind alle bedroht, niemand bleibt verschont
Wie ein Stachelrochen der dein Herz durchbohrt
Auf diese Art fand Steve Irwin den Tod


 

kostenloser Counter